Bericht DM Rollkunstlaufen 2022

Bronze für Robin Rücker bei der 
Deutschen Meisterschaft

                                                                                                  

Nach dem Gewinn des Süddeutschen Meistertitels ging Robin Rücker, nominiert vom Rheinland-Pfälzischen Rollsport- und Inline-Verband e.V.,  für die Deutschen Meisterschaften im Rollkunstlaufen in Heilbronn, an den Start. Mit einer starken Leistung und einer Steigerung gegenüber der SDM bestieg er als Drittplazierter das Sieger-Podium der Meisterklasse Herren.

Nach der Süddeutschen trainierte der 21-jährige intensiv weiter die Höchstschwierigkeiten. Dies zahlte sich bei der Deutschen aus, denn ihm gelang zum ersten Mal in einem Wettkampf der Dreifach-Salchow, der so in das neue „Wertungssystem Rollart“ eingehen konnte. Auch wenn der Doppel-Axel  mit 2 ½ Umdrehungen in der Luft weiter eine Herausforderung für den Sportler (ERC Diez) darstellt, so konnte Robin Rücker seine technischen Punkte in der Kür im Vergleich zur SDM fast verdoppeln. Somit war sein Auftritt insgesamt zwar stärker als bei den Süddeutschen Titelkämpfen, dennoch musste er der norddeutschen Konkurrenz den Vorrang lassen und holte Bronze für den Rheinland-Pfälzischen Rollsport- und Inlineverband e.V.

Robin Rücker freute sich, dass er an diesem gelungenen Event teilnehmen durfte. „Die Stimmung während der Kurzkür & Kür waren klasse, das hat mich durch den Wettkampf getragen“, berichtete der stolze Student. In besonderer Erinnerung wird ihm auch der Abschluss der DM bleiben. Dort fand eine Rollerdisco mit allen anwesenden Sportlern, Trainern, Offiziellen statt, in der gemeinsam gefeiert wurde.

Der RPRIV gratuliert ihm herzlich zum Gewinn der Bronzemedaille und wünscht ihm weiterhin 
viel Erfolg und Freude an dieser faszinierenden Sportart.

Iris Oswald
Präsidentin RPRIV

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.